TEAM AKTUELLE PRODUKTION

 EFRAT STEMPLER  [ Künstlerische Mitarbeit ]

Efrat Stempler wuchs in Tel Aviv auf, lebt und arbeitet seit 2004 in Berlin. Ihre Ausbildung als Tänzerin absolvierte sie von 1992 bis 1995 an der Telma Yalin Kunsthochschule. 2001 hat Efrat Stempler ihre Ausbildung an der Universität Tel Aviv im Studienfach Regie abgeschlossen.1995 tanzte sie bei der Bat-Sheva Dance Company in Israel, danach arbeitete sie mit verschiedenen Choreographen und Ensembles, u.a. mit der BarakMarshall Dance Company.
2002 trat Efrat Stempler der Tanzkompanie Oldenburg und der Kompanie MS Schrittmacher von Martin Stiefermann bei. Dort arbeitete sie als Tänzerin und künstlerische Mitarbeiterin von Stiefermann an diversen Choreographien mit (u.a. Das Lewskow-Manuskript, Ein Sportstück, Memotrip). Nach Stiefermanns Rückkehr nach Berlin arbeitet sie auch dort wieder mit ihm als künstlerische Mitarbeiterin.
Seit 2004 arbeitet Efrat Stempler als Choreographin und Leiterin der Cie. Efrat Stempler in Deutschland und in Polen. 2008 gründete sie zusammen mit Martin Stiefermann das Performance Label Less Mess.

 HARTMUT SCHREWE  [ Dramaturg/Autor ]

Hartmut Schrewe ist Dramaturg und freier Autor für Theaterstücke. Das Szenische Schreiben lernte er bei David Spencer an der Freien Universität Berlin, der zu seinem Mentor wurde. Bis heute schrieb Hartmut Schrewe ein knappes Dutzend Theaterstücke, sowie das Musical „Swingtime – Wir tanzen weiter“. Er lebt in Solikante und Berlin und arbeitet u.a. am St. Pauli Theater Hamburg und an den Sophiensaelen in Berlin. Für MS Schrittmacher schrieb er die Texte zu „Anatomie einer Nachricht“, „Alice im Wunderland“, „Bitte Wenden“ und arbeitete als Dramaturg bei den Produktionen „Komm zu mir“, Ich schau Dir in die Augen Krise“ und übernahm die Dramaturgie am Theater Konstanz für Stiefermanns Inszenierung von „Die Stunde da wir nichts voneinander wussten“ und 2013 die Dramaturgie für GOLD®. 2014 übernahm er Dramaturgie, Recherche und Textarbeit für das Projekt „Anita Berber-RETRO/PERSPEKTIVE”.

 ALBRECHT ZIEPERT  [ Komponist ]

ist ein deutscher Musiker und Komponist. Seit 1999 arbeitet er, bekannt unter anderem als Pianist der Leipziger Band Pentatones, neben seinen eigenen Bandprojekten als Komponist für verschiedene Theaterproduktionen, Filme und audiovisuelle Projekte. Auf dem Novara Cine Festival in Mailand wurde er 2010 für die Musik im Film Stiller See von Lena Liberta ausgezeichnet. 2012 schrieb er für das MDR Sinfonieorchester sein erstes Orchesterauftragswerk. 2013 war er mit Pentatones für den VIA! Award des Verbandes unabhängiger Musikunternehmen als bester Newcomer nominiert. Seit 2011 ist er in der Funktion des musikalischen Leiters bei verschiedenen Inszenierungen am Deutschen Theater in Göttingen tätig. Mit MS Schrittmacher arbeitete er bei der ANITA BERBER RETRO/PERSPEKTIVE zusammen und spielt aktuell als Livemusiker bei der Produktion VON INNEN HERAUS DRAUSSEN.

 JORGE MORRO  [ Performer ]

Jorge Morro studierte am Real Conservatorio de Madrid Musik, Klavier, Schauspiel und Gesang und graduierte in Klassischem Ballett. Seit 18 Jahren arbeitet er als Tänzer, u.a. mit Choreographen wie Amanda Miller, Dominique Bagouet, Meryl Tankard, Marguerite Donlon, Didy Veldman, MS Schrittmacher / Martin Stiefermann, Sasha Waltz, Joachim Schlömer und Itzik Galili. Seit 1993 verbindet ihn eine enge Zusammenarbeit mit Norbert Servos in dem gemeinsam begründeten DanceLab Berlin und er entwickelt eigene Choreographien. Daneben kooperiert er mit dem niederländischen Club Guy & Roni. 2011 stand er in den Fernsehproduktionen „Spiegelingen“ und „Modern Love“ des niederländischen Kanals NTR vor der Kamera. Mit MS Schrittmacher arbeitete er ab 2000, u.a. in der Produktion GOLD® und aktuell bei der Produktion VON INNEN HERAUS DRAUSSEN.

 ANDREA DORIAN RAMA  [ Performer ]

geboren in Albanien erhielt seine Ausbildung an der National Contemporary School of Dance in Athen. Er arbeitete als Tänzer mit Sasha Waltz & Guests, Anton Lachky, Fang-Yu Shen (Scapino ballet house), Roes, Massimo Gerardi, Aladino R. Blanca, K. Rigo etc. Der belgische Choreograph Wim Vandekeybus lud ihn 2014 zu einen research Projekt ein. Andrea Dorian Rama gibt regelmäßig Training und Workshops für professionelle Tänzer in Deutschland, Belgien, National Choreographic Center of Luxemburg, Nanine Linning Dance Company (Theater Heidelberg), Schweiz, Italien, Polen, Griechenland und ist als Tänzer eingeladen zu David’s Zambranos Workshops. Seit 2010 arbeitet er zusammen mit Xenia Alexandrou und gründete mit ihr die Porson’s Khashoggi Dance Company. Ihre aktuelle Produktion „Zeno & Nero“ 2014 präsentierten sie in Luxenburg, Griechenland, Polen und Deutschland. In der Produktion VON INNEN HERAUS DRAUSSEN arbeitet Andrea Dorian Rama zum ersten mal mit MS Schrittmacher.

 CORA FROST  [ Tänzerin ]

Seit 1981 arbeitet Cora Frost als Tänzerin, Herrendarsteller, Performance-Künstlerin und Autorin. Sie bewegte sich zwischen Nightclubs und Nationaltheater, inszenierte eigenwillig-schräge Shows in Turnhallen und Nachtclubs. Seit 1978 führen sie ihre Liederabende bundesweit auf Tournee und weltweit auf Gastspielreisen. Sie gilt als Avantgardistin des neuen Chansons in Deutschland (Berliner Neues Chanson).
Als Schauspielerin und Tänzerin arbeitete sie u.a. mit Hans Kresnik am Theater im Marstall/München, mit Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola im Radialsystem Berlin und Hanna Hegenscheidt in den Sophiensälen . Mit der Gruppe Das Helmi ging sie auf Brasilientournee. Seit 2004 arbeitet sie verstärkt als Performancekünstlerin, zuletzt in der Performance “Lust!” in Amsterdam. Ihre Inszenierung des eigenen Theaterstücks “die Bucht der dicken Kinder” war in den Berliner Sophiensaelen und im Münchenr Pathos zu sehen. Mit Gert Thumser performte sie 2013/14 den Musikabend “Zeit ist ein Arschloch” im Ballhaus Ost Berlin und BKA. Mit MS Schrittmacher arbeitet Cora Frost nun zum ersten Mal zusammen für die Tanzperformance „ANITA BERBER – Sie trägt die Nacktheit im Gesicht“

 BRIT RODEMUND  [ Tänzerin ]

Brit Rodemund, geboren in Berlin. Ausgebildet an der Staatlichen Ballettschule Berlin. 1989 Finalistin beim Prix de Lausanne, 1990 Erster Hauptpreis beim Nationalen Wettbewerb der DDR. Bis 1995 Solistin an der Deutschen Staatsoper Berlin, danach beim Aalto Ballett Theater in Essen, wo sie für ihre Interpretation der Tatjana in John Crankos Onegin mit dem Aalto-Bühnenpreis ausgezeichnet wurde. Wechselte 1998 zum Ballett Nürnberg. Seit 2000 freischaffend tätig, u. a. mit den Choreographen Marco Santi, Christian Spuck, Katja Wachter, Nina Kurzeja, Christoph Winkler, Silvana Schröder, Efrat Stempler, Tomi Paasonen und Dansity Amsterdam. Laut Kritikerumfrage der Zeitschrift Tanz wurde sie im August 2011 mit der Produktion “revolver besorgen” von Helena Waldmann zur Tänzerin des Jahres gewählt. 2013 arbeitete sie erstmals mit MS Schrittmacher in den Produktionen GOLD® und KOMM ZU MIR. 2014 ist sie bei dem Projekt „Anita Berber-RETRO/PERSPEKTIVE“ beteiligt und tanzt unter anderem in “ANITA BERBER – Sie trägt die Nacktheit im Gesicht”.

 MARIA WALSER  [ Tänzerin ]

Walser wurde 1984 in München geboren. Nach ihrer Ausbldung an der Heinz-Bosl Stiftung in München und der Palucca-Schule Dresden, arbeitete sie am Staatstheater Nürnberg unter der Leitung von Daniela Kurz, sowie am Staatstheater Oldenburg unter Leitung von Jan Pusch. In dieser Zeit arbeitete sie mit wie Rui Horta, Andre Gingras, Stijn Celis, Guy Weizman, Rami Beer, Ingun Bjornsgaard, Ina Christel Johanessen und Tero Saarinen. Seit Herbst 2010 ist Maria Walser als freiberufliche Tänzerin, Schauspielerin tätig. Sie arbeitete u.a. in Belgien mit dem Choreographen Randi de Flieghe für die Kopergietery sowie mit der Gruppe „CO>Labs“ in Nürnberg. Sie gastierte am Staatstheater Oldenburg in der Schauspielproduktion »Lisas Liebe« sowie in der Uraufführung „Anoia“ unter der Regie von Alexander Müller-Elmau. Ebenfalls arbeitete als Schauspielerin und Tänzerin mit dem Regisseur Herbert Fritsch für „Frau Luna“ an der Volksbühne Berlin sowie mit Ekat Cordes für »A Greekship« am Maxim Gorki Theater Berlin im Rahmen der Comic-Theater-Tage »Reality Kills“. Als Choreographin entwickelte und tanzte Stücke unter anderm für das Festival „Ausufern“ im Rahmen von Tanz im August, sowie mit Sergiu für das „eXplore dance festival“ in Bukarest und den Uferstudios in Berlin. Mit MS Schrittmacher arbeitet zum ersten in der Produktion ”ANITA BERBER – Sie trägt die Nacktheit im Gesicht”.

 MAX WIKSTRÖM  [ Licht Design ]

ist gebürtiger Finne und erhielt seine Ausbildung zum Lichdesigner an der free art school und der Theater academy of finland / department of light –and Sound design in Helsinki und Tampere. Sein Studium zum Bühnenbildner absolvierte er an der Academy of industrial arts / department of set design, ebenfalls in Helsinki. Seit 1996 arbeitet er als freischaffender Lichtdesigner und Bühnenbildner vorwiegend in Finnland und Deutschland. Er arbeitet seit 2003 mit Martin Stiefermann u. a. für die Produktionen „Le sacre du printemps“ und „Nachmittag eines Fauns“.
Für MS Schrittmacher entwarf er das Lichtdesign für die Produktionen „Das LewskowManuskript“,
„Memotrip“, „Wahllos“ und „Begeben Sie sich“, für das er auch zusammen mit Martin Stiefermann das
Bühnenbild entwarf.

 ANTJE ROSE  [ Tänzerin/Assistenz ]

Antje Rose ist in Berlin geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur wurde sie Kunstturnerin und machte eine Tanzausbildung mit Schwerpunkt Modern-Dance an der Etage Berlin. Sie hatte Engagements mit Dance Berlin, Be van Vark, Alex B. Constanza Macras, Xavier Le Roy, Dance Theatre of Ireland, Tanzkompanie Rubato, Brüssel Projekt Berlin, Staatstheater Oldenburg, MS Schrittmacher und der Kulturetage Oldenburg.
Als Choreographin arbeitete Antje Rose für das Theater am Halleschen Ufer, Staatstheater Oldenburg. 2007 gründete sie die Jugendtanzkompanie Roses & Co., in der Jugendliche und professionelle Tänzer gemeinsam auf der Bühne stehen. Auftragschoreographien erstellte sie für das Theater Osnabrück, Theater Braunschweig, Kulturetage Oldenburg, Theater Eisenhüttenstadt, Theater Bielefeld, Theater Wrede. Seit 2011 lebt und arbeitet sie wieder in Berlin und übernahm die Assistenz der Leitung der Tanzzeit Jugendcompany Evoke, Tanzzeit Berlin. Und arbeitete wieder mit Martin Stiefermann / MS Schrittmacher ua. in »Alice im Wunderland«, „Bitte Wenden“ und »Die Stunde da wir nichts voneinander wußten« und aktuell in der Produktion GOLD®.

 ANDREAS J. ETTER  [ Artwork ]

Andreas J. Etter wurde in Glarus in der Schweiz geboren, erhielt eine Tanzausbildung in der Schweiz und Rotterdam und arbeitete als Tänzer von 1984 bis 2004 an verschiedenen Bühnen in den Niederlanden und in Deutschland. Seit 1998 beschäftigt er sich intensiv mit Bühnenfoto-/ Videografie, zuerst für den Tanz, später dann auch für Schauspiel und Oper. Von Anfang an war er in diesen Feldern besonders MS Schrittmacher verbunden und erstellt seit der Gründung, alle Fotos, Werbematerialien und Videos , für die Kompanie.
Seit 2006 ist er zudem Mediengestalter am Oldenburgischen Staatstheater, Fotograf am Theater Pforzheim, Bremerhaven und erstellt Videodokumentationen und Videoprojektionen für diverse Theater, Tanzkompanien und kulturelle Institutionen, wie z.B. Oper Frankfurt, Semper Oper Dresden, Staatstheater Wiesbaden und Theaterformen Hannover.

 JOHANNA LEMKE  [ Tänzerin ]

Johanna Lemke, absolvierte ihre Tanzausbildung an der Tanzakademie balance 1 in Berlin, sowie an der Amsterdamer Hogeschool voor de Kunsten. Erste Erfahrungen als Tänzerin sammelte sie bereits in der Berliner freien Szene. Von 2005-2006 hatte sie ein Engagement bei der Tanzkompanie Oldenburg MS Schrittmacher und anschließend an den Städtischen Bühnen Osnabrück. Johanna Lemke arbeitet als freischaffende Tänzerin in Berlin unter anderem mit Constanza Macras. In den letzten Jahren brachte sie mehrere eigene Choreographien zur Aufführung.
In MS Schrittmacher Produktionen war sie zu sehen in “Wahllos“, „Begeben Sie Sich“, „An&Aus“, „Anatomie einer Nachricht“ und im Videoprojekt „Ich schau Dir in die Augen Krise“.

 SIR HENRY  [ Komponist ]

Sir Henry, alias John Henry Nijenhuis wurde in Kanada geboren. Mit sieben Jahren erhielt er zunächst eine klassische Klavierausbildung. Am King’s College in Halifax studierte er abendländischer Philosophie, Theologie, Geschichte und Kunst, danach zwei Jahre lang Journalismus, arbeitete dann dreizehn Jahre in Kanada als Musiker und wurde 1996 eingeladen, beim „Sonambiente“-Festival in Berlin zu spielen. Nach dem Festival erhielt er an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz einen Gastvertrag als Musiker und Komponist für die Praterproduktion „Nur Pferden gibt man den Gnadenschuss“ und arbeitete von nun an regelmäßig mit Frank Castorf und Dimiter Gotscheff. Für MS Schrittmacher komponierte er bereits die Musik zu „Aus einer Wurzel zart“ und „Mit Essen spielt man nicht“ und „Alice im Wunderland“.

 CORDELIA MATTHES  [ Bühnenbildnerin ]

Geboren und aufgewachsen in Berlin, studierte Bühnen und Kostümbild an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und am Institut del Teatre in Barcelona. Während des Studiums und anschließend an das Diplom arbeitete sie als Bühnen- und Kostümassistentin u.a. am Burgtheater Wien und beim Maggio Musicale Fiorentino in Florenz.
Seit 1998 arbeitet sie als freischaffende Bühnen- und Kostümbildnerin in Deutschland und Europa vor allem im Bereich Musiktheater z.B. für die Volksoper Wien, Staatstheater Kassel, Oper Krakow, das Balletto di Milanoum.
In Berlin entwarf sie Bühnenbilder für “Simon Boccanegra” an der Deutschen Oper, “Alice’s Wonderland” sowie „OZ – The Wonderful Wizard“ an der Komischen Oper und “Der Kaiser von Atlantis” an der Staatsoper im Schillertheater/Werkstatt. Martin Stiefermann und Cordelia Matthes trafen sich während seiner Zeit als Direktor der Tanzkompanie am Staatstheater Oldenburg, als sie dort für etliche Opernproduktionen Bühnen- und Kostümbilder schuf. Für das Tanzstück GOLD ® arbeitet sie erstmals als Bühnenbildnerin mit MS Schrittmacher zusammen.

 LORRAINE GÖHRING  [ Kostümbildnerin ]

Lorraine Göhring wurde in Heidelberg geboren. Nach ihrer Ausbildung arbeitete sie in ihrem eigenen Kostümatelier in Köln von 1999 – 2001. Für die Bad Hersfelder Festspiele hat sie in einem Leitungsteam der Kostümabteilung als Produktionsassistentin (Saison 2002) gearbeitet. Danach folgten Engagements als Herren- und Damengewandmeisterin von 2002 – 2009 (an der Baden – Württembergische Landesbühne Esslingen, am Theater Vorpommern, dem Stadttheater Bielefeld und den Bad Hersfelder Festspielen). Als Kostümbildnerin war sie für verschiedene Zeitsprungprojekte unter der künstlerischen Leitung von Gregor Zöllig am Stadttheater Bielefeld tätig. Seit 2009 arbeitet sie als freischaffende Damen- und Herrengewandmeisterin und Kostümbildnerin.
Für MS Schrittmacher entwarf sie 2012 das Kostümbild für „Alice im Wunderland“ und war auch bei der Produktion GOLD ® als Kostümbildnerin tätig.

 JESSICA KAMMERER-GEORG  [ Tänzerin ]

Jessica Kammerer-Georg, aufgewachsen und geboren in Kassel, erhielt ihre Tanzausbildung in Berlin, balance1. Sie tanzte für die human kinetics movement company, Liz Erber, Jun Takashi (JunJun Sience), Nir de Vollf und war in Produktionen der Deutsche Oper am Rhein, der Staatsoper Hamburg und beim „AlpsMove“ Festival in Bolzano zu sehen. 2012 fand die erste Zusammenarbeit mit der MS Schrittmacher statt.

 NICKY VANOPPEN  [ Tänzer ]

Nicky Vanoppen absolvierte seine Ausbildung an der Königlichen Ballettschule Antwerpen. Es folgten Engagements beim Tanztheater Basel und der Tanzkompanie Oldenburg MS Schrittmacher. Seit 2003 lebt Nicky Vanoppen als freischaffender Tänzer in Berlin und arbeitete seitdem mit Livia Patrizi, Bernhard Baumgarten, Cie. Efrat Stempler, Canan Erek, Marco Sant, Renato Zanella und Shangchi Sun. Seit 2006 ist er choreographischer Mitarbeiter und Tänzer bei Antje Rose in der Jugendtanzkompanie Roses & Co.
Mit Martin Stiefermann / MS Schrittmacher arbeitet er bereits seit 2001 und war bei den Produktionen „Komm zu mir“, „Ich schau Dir in die Augen Krise“ und GOLD® beteiligt.

 ANDREAS UEHLEIN  [ Schauspieler ]

Andreas Uehlein, geboren und aufgewachsen in Mannheim. Schauspielausbildung an der INSEL, badisches Staatstheater Karlsruhe. Dort erstes Engagement. Weiterbildung bei John Costopoulos und anderen Lehrern des Actors Studio, N.Y. Seit 2000 als freier Schauspieler in Berlin lebend. Arbeitete hier in diversen freien Produktionen und an div. Spielstätten. Volksbühne, HAU, Maxim Gorki Theater, Sophiensaele u.a. Seit 2004 Mitglied des Künstlerkollektivs Mobtik. Mit verschiedenen Videoproduktionen und Kurzfilmen auf internationalen Festivals vertreten. 2006 Gründungsmitglied der Theatergruppe Göttliche Samen. Performances im öffentlichen Raum mit jugendlichen Spielern und Musikern. Zuletzt 2012 mit „Bamboule“ im HKW Berlin. Mit MS Schrittmacher arbeitete er erstmals mit beim Video Projekt „Ich schau Dir in die Augen Krise“ und der Wiederaufnahme von „Alice im Wunderland“ 2013.

 FLORIAN SCHMIEMANN  [ Schauspieler ]

Florian Schmiemann wurde in Hagen geboren und ist in Bönen und Wandlitz aufgewachsen und zur Schule gegangen. 
Nach dem Schulabschluss absolvierte er eine Ausbildung zum Polizeibeamten. 
Danach ging es durch die Welt, nach Ägypten und USA, um dann in Berlin an der Schauspielschule Charlottenburg Schauspiel zu studieren. 
Von 2008 bis 2012 war er festes Ensemblemitglied am Thalia Theater in Halle und seit Februar diesen Jahres ist er freischaffender Schauspieler in Berlin.
 Alice im Wunderland war die erste Zusammenarbeit mit MS Schrittmacher.

 ANGELIKA THIELE  [ Tänzerin ]

Angelika Thiele ist zeitgenössische Tänzerin und Performerin. Sie absolvierte ihre Ausbildung in New York City an verschiedenen Schulen, unter anderem als Stipendiatin. Angelika war festes Mitglied der Tanzensembles der Staatstheater Oldenburg (Jan Pusch) und Kassel (Ana Mondini), sowie der Städtischen Bühnen Osnabrück (Marco Santi) und der Kompanie pvc-Tanz Freiburg/Heidelberg (Künstlerkollektive). Zwischen diesen Engagements und erneut seit Herbst 2011 ist sie freischaffend tätig. Seit 2 Jahren tanzt sie intensiv argentinischen Tango und interessiert sich vor allem für dessen Verbindung mit zeitgenössischem Tanz. Angelika Thiele lebt in Berlin.
Sie arbeitete erstmals mit MS Schrittmacher für die Produktion „Alice im Wunderland“ 2012 und „Komm zu mir“ 2013.

 EFFI RABSILBER  [ Schauspielerin ]

Effi Rabsilber ist in Leipzig und Berlin aufgewachsen, studierte in München an der Theaterakademie August Everding und arbeitet seit 1998 als freie Künstlerin im Bereich Theater, Performance, Film und Funk. Sie war in Theaterproduktionen u.a. in den Sophiensälen Berlin, der Muffathalle München, am Hebbel am Ufer Berlin, Tanztheater Freiburg, beim Festival für Politik im freien Theater Berlin 05, Festival euro-scene Leipzig, zu sehen. Sie arbeitete erstmals mit MS Schrittmacher für die Produktion „Alice im Wunderland“ 2012, „Komm zu mir“ und „Ich schau Dir in die Augen Krise“ 2013.