AUSDRUCK-MOBIL

eine Recherche-Installation der MS Schrittmacher über die Emigration und Flucht deutscher AusdruckstänzerInnen.

Ein Bastei–Wohnwagen macht „Ausdruck“ und „Mobilität“ in seinen mehrfachen Bedeutungen erfahrbar: Das AUSDRUCK-MOBIL lädt dazu ein, sich eigenständig auf die Spurensuche zu über 30 deutschen AusdruckstänzerInnen zu begeben. Eine außen angebrachte Tabelle verschafft einen Überblick über die KünstlerInnen, ihr Schaffen, ihre Flucht und Emigration in den 40er Jahren. Anhand von sechs Fragen zeichnen die Recherche-Ergebnisse nach, welche künstlerische Inspiration die AusdruckstänzerInnen dabei in die „Welt des Tanzes“ trugen und welche Einflüsse die Zurückgekehrten wieder mit nach Deutschland brachten. Das Innenleben des Mobils  bietet die Möglichkeit, Wissen individuell zu vertiefen. Das Ausdruckstanz-Impro-Video ist das Recherche-Ergebnis nach prägnanten Improvisationsthemen im Ausdruckstanz und holt diesen in seiner performativen Auseinandersetzung ins Heute. Eine Soundinstallation begleitet eine haptische Rekonstruktion von Fluchtwegen quer durch den Wohnwagen, Infomaterial und eine animierte Onlinepräsentation (PREZI) stehen zur Verfügung. Wissenswertes kann im Wohnwagen ausgedruckt, auf Wunsch zugemailt oder direkt beim Rechercheteam vor Ort erfragt werden.„Dass der Ausdruckstanz durch die Emigration in die ganze Welt getragen wurde und dort in die jeweiligen Tanzformen einfließen konnte, während er in Deutschland seine Grundlage endgültig verlor, ist eine bittere Ironie des Schicksals.“ Hedwig Müller

 

 TERMINE 

 
Die Inhalte des AUSDRUCK-MOBIL waren Teil der Ausstellung „Deutscher Tanzmonat“ im Goethe- Institut Tokyo, im Rahmen des Festival/Tokyo 2016 vom 31.Oktober-19. November 2016

japanische Übersetzung: Goethe-Institut Tokyo

 

 LINKS 

Hier der Link zu der PREZI Dokumentation/Präsentation zur Recherche sowie einen Trailer zur Installation.
Einen Link zur japanischen PREZI Dokumentation/Präsentation finden Sie hier.

 

 TEAM 

  • Installation, Recherche, Choreographie: Martin Stiefermann
  • Tänzerinnen in den Videos: Brit Rodemund, Efrat Stempler, Johanna Lemke
  • Sound Design: Albrecht Ziepert
  • Videos: Willi Neumann
  • Digitale Ilustration: Carolin Schultz
  • Recherche Mitarbeit: Antje Maria Lossin, Alisa Beckstein
  • Lektorat, Textarbeit: Hartmut Schrewe
Dank an das Archiv der Akademie der Künste Berlin, Deutsches Tanzarchiv Köln, Tanzarchiv Leipzig

Produziert im Rahmen des POST- Ausdruckstanz Festivals im Dock 11 Berlin 2015. Weitere Informationen zum Festival gibt es hier.

Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds, unterstützt von 50 Jahre Deutschland Israel

 VERGANGENE VERANSTALTUNGEN 

Vom 17. Juni – 19. Juni 2016 beim Tanzkongress Hannover
Vom 04. November – 15. November 2015 beim POST – Ausdruckstanz Festival DOCK11 Berlin
Vom 31. Oktober – 19. November 2016 Teil der Ausstellung „Deutscher Tanzmonat“ im Goethe- Institut Tokyo, im Rahmen des Festival/Tokyo 2016